Ufitamahoro, Hildegarde

Hildegarde Ufitamahoro besuchte von 1986 bis 1989 die Kibeho High School, in der die drei vom Vatikan anerkannten jugendlichen Seherinnen ihre Mitschülerinnen waren. Sie gehörte auch der gleichen Pfarrgemeinde an wie eine der Seherinnen, Marie-Claire Mukangango. Heute lebt sie in Belgien. Sie ist Mitbegründerin der Initiative „Mater Dolorosa“. Diese Initiative verfolgt das Ziel, die die Botschaften von Kibeho auf der Welt zu verbreiten.

 

Hildegarde Ufitamahoro besuchte von 1986 bis 1989 die Kibeho High School, in der die drei vom Vatikan anerkannten jugendlichen Seherinnen ihre Mitschülerinnen waren. Sie gehörte auch der gleichen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Ufitamahoro, Hildegarde

Hildegarde Ufitamahoro besuchte von 1986 bis 1989 die Kibeho High School, in der die drei vom Vatikan anerkannten jugendlichen Seherinnen ihre Mitschülerinnen waren. Sie gehörte auch der gleichen Pfarrgemeinde an wie eine der Seherinnen, Marie-Claire Mukangango. Heute lebt sie in Belgien. Sie ist Mitbegründerin der Initiative „Mater Dolorosa“. Diese Initiative verfolgt das Ziel, die die Botschaften von Kibeho auf der Welt zu verbreiten.

 

Filter schließen
 
  •  
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Die Jungfrau Maria spricht zur Welt
Die Jungfrau Maria spricht zur Welt
Die Botschaften von Kibeho Hildegarde Ufitamahoro Von 1981 bis 1989 erschien die Jungfrau Maria drei Schülerinnen in Kibeho, einem abgelegenen Ort im Süden Ruandas. Die Muttergottes bezeichnete sich als „Mutter des Wortes“. Sie...
16,95 €
Zuletzt angesehen