Der Islam

Der Islam
18,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschland

Lieferzeit ca. 1 - 5 Werktage

  • 5830
  • 978-3-9479310-2-6
Friedensreligion oder Gefahr für die Welt? James V. Schall SJ Seit dem Angriff auf das... mehr
Produktinformationen "Der Islam"

Friedensreligion oder Gefahr für die Welt?

James V. Schall SJ

Seit dem Angriff auf das World Trade Center im Jahr 2001 wurde die westliche Welt durch schockierende Terroranschläge erschüttert, die im Namen des Islam verübt wurden.
Pater James V. Schall SJ, ein renommierter politischer Philosoph, analysiert den fortdauernden Konflikt zwischen dem Islamismus und dem Westen. Für ihn steht fest, dass der Terrorismus keine Art unabhängiger Bewegung oder Geisteshaltung im Islam ist. Der politische Islam ist untrennbar mit dem religiösen Islam verbunden.

Der Islam ist deshalb einmalig, weil er zwei Standpunkte vertritt: Innerhalb der islamischen Welt gelten Frieden und gegenseitige Unterstützung. Andererseits sollen alle Andersgläubigen bekämpft werden, bis die ganze Welt Allah unterworfen ist.

Broschur, 272 Seiten

 

Über den Autor:

James V. Schall SJ war bis zur seinem Ruhestand 2012 ein hoch angesehener Professor für Politische Philosophie an der Universität Goergetown (USA). Von 1977 bis 1982 war er Mitglied des »Päpstlichen Rates für Gerechtigkeit und Frieden« in Rom. 

Rezensionen:

Der Fels 10/2019: James  V. Schall  SJ: Der Islam. Friedensreligion oder Gefahr für die Welt?  Verlag Media Maria, Broschur, 272 Seiten ISBN 978-3-9479310-2-6. Euro 18;95 (D). !9;50  (A)           

Der Schreckensruf  „Die Türken stehen vor Wien“  muss 1683 in ganz Europa Bestürzung ausgelöst haben. Da haben der Widerstandswille der Wiener und das polnische Heer unter König Sobieski Europa vor einer drohenden Islamisierung gerettet. Damals waren auch die Gräueltaten von 1453 in Konstantinopel, von 1480 in Otranto und die Seeschlacht von Lepanto 1571 noch im kollektiven Gedächtnis. Heute dagegen schaffen es die Überfälle von Moslems auf Christen und auf die westliche Zivilisation nicht mehr, ins  kollektive Gedächtnis einzugehen, obwohl sie weltweit und fast täglich passieren. Selbst die Vorfälle vom 11. September 2001 in New York und Washington und die Überfälle auf Charlie Hebdo 2015 in Paris sowie die islamischen Morde in Brüssel und Nizza verblassen bereits. Vor diesem Hintergrund untersucht der Jesuitenpater Professor Schall, ob diese Aggressionen eher zufällig sind oder ob sie zum Wesen des Islam gehören.  Dabei erläutert er besonders die Ermordung der sieben Mönche in einem Kloster im Atlas-Gebirge am 21.Mai 1996. Diese Aktion war von islamischen Behörden im Vorfeld geplant, geprüft und schließlich angeordnet worden. Im Koran lassen sich hinreichend Stellen finden, die solche Mordaktionen rechtfertigen und sogar glorifizieren.  Und die Reaktion der Welt? Der weithin als dekadent bekämpfte Westen und ebenso die Christen scheinen in einem Dämmerzustand die realen Gefahren zu verdrängen. Sogar die katholische Kirche, die ja offizielle Verurteilungen des Nationalsozialismus und des Kommunismus zuwege brachte, schweigt sowohl zu den Irrlehren des Islam als auch zu den brutalen Verfolgungen der Christen durch den Islam. Hat sich das ängstliche Wegschauen schon überall durchgesetzt? Die Medienwelt trägt wohl dazu bei, Wünsche als real zu sehen und unangenehme Wahrheiten zu verdrängen. Der Autor Professor Schall erwartet, dass die Auseinandersetzungen zwischen den Religionen das 21. Jahrhundert prägen werden. Die Islamisten haben seit mindestens 13  Jahrhunderten das Ziel, die Welt der Herrschaft des Islam zu unterwerfen. Die gegenwärtigen Überfälle gegen „ungläubige“ Christen und gegen tatsächlich ungläubige  Westler sind die konsequente Fortsetzung des 1300jährigen Dschihad. Eine offene Kritik an der Lehre oder an den Kampfmethoden des Islam ist erfahrungsgemäß lebensgefährlich. „Junge Männer, die sich als Selbstmordattentäter in die Luft sprengen, tun dies nur, wenn sie dabei denken, dass sie etwas Vornehmes und Gutes tun“, schreibt der Autor. Ihre Radikalität wird überdeckt von Millionen Moslems, die friedlich neben uns leben. Die Übertragung dieses friedlichen Islambildes auf alle Moslems erscheint sehr viel bequemer als ein ehrlicher Blick auf die blutige Realität.  Dieses Buch von Prof. Schall ist ein Weckruf.   
Eduard  Werner
 

Weiterführende Links zu "Der Islam"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Der Islam"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Reiki Reiki
8,95 €
Pater Pio Pater Pio
18,95 €
Yoga Yoga
7,95 €
Mein Leben Mein Leben
17,95 €
Zuletzt angesehen