Werner, Eduard

Eduard Werner, Jahrgang 1933, erlebte noch als Kind die Verfolgung durch das NS-System in der eigenen Verwandtschaft. Er studierte in München Geschichte, Germanistik und Geografie. Das Studium schloss er mit einer Dissertation über die Personendarstellung in der Geschichtsschreibung im Hochmittelalter ab. Er arbeitete zwei Jahre im Archiv des Instituts für Zeitgeschichte in München. Ab 1964 war er Dozent am Goethe-Institut in München und an den Deutschen Kultur-Instituten in Boston, Madrid und Prag.

Eduard Werner, Jahrgang 1933, erlebte noch als Kind die Verfolgung durch das NS-System in der eigenen Verwandtschaft. Er studierte in München Geschichte, Germanistik und Geografie. Das Studium... mehr erfahren »
Fenster schließen
Werner, Eduard

Eduard Werner, Jahrgang 1933, erlebte noch als Kind die Verfolgung durch das NS-System in der eigenen Verwandtschaft. Er studierte in München Geschichte, Germanistik und Geografie. Das Studium schloss er mit einer Dissertation über die Personendarstellung in der Geschichtsschreibung im Hochmittelalter ab. Er arbeitete zwei Jahre im Archiv des Instituts für Zeitgeschichte in München. Ab 1964 war er Dozent am Goethe-Institut in München und an den Deutschen Kultur-Instituten in Boston, Madrid und Prag.

Filter schließen
  •  
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Helden und Heilige in Diktaturen
Helden und Heilige in Diktaturen
Eduard Werner Schon im Urchristentum wurden die Märtyrer – Glaubenszeugen, die wegen ihrer Glaubenstreue den Tod fanden – als Heilige bezeichnet. Im Hintergrund stand die Überzeugung, dass den Märtyrern gemäß dem Beispiel des heiligen...
17,95 €
Zuletzt angesehen